smateria taschen

up-cycling – den materialien einen mehrwert geben

nach dem motto „one man’s junk is another man’s treasure“, entstehen taschen aus industrienetzen, die mindestens so bunt wie leicht & unverwüstlich sind.

Mosquitonetze / Industrienetze werden im ganzen Land für unterschiedlichste Arbeiten verwendet, etwa zum Trocknen von Reis oder zum Fischen.  

2006 wurde smateria  von zwei italienerinnen „mit einer nähmaschine & einem berg voll ideen“ ins leben gerufen; heute ist smateria ist ein selbst-finanziertes soziales unternehmen: löhne & arbeitsrechte entsprechen dem ILL (international labour law),lokale frauen werden  ausgebildet, nähmaschinen für heimarbeiter finanziert, & in der hauseigenen pre-school unterrichten zwei lehrkräfte die kinder der mitarbeiterinnen.